Unfallversicherung

Jedes Jahr ereignen sich mehrere Millionen Unfälle in Deutschland. Im Jahr 2010 waren es über 8. Mio. Unfälle, wobei die Anzahl der Verkehrsverletzten unter 400.000 Personen lag. Ebenfalls wird häufig die Zahl der tödlichen Unfälle überschätzt. Im Jahre 2010 gingen lediglich rund 20.000 Unfälle tödlich aus.

Die Mehrheit der Unfälle ereignet sich im Haushalt, der Schule oder in der Freizeit. Auch wenn sich viele der Unfallopfer von ihren Verletzungen wieder erholen, so verbleibt bei einigen jedoch eine dauerhafte Invalidität mit zumeist hohen Folgekosten. Für diese Fälle sollte eine Unfallvorsorge bestehen, damit im Schadensfall die hohen Kosten auch finanzierbar bleiben und nicht zusätzlich die Haushaltskasse belasten bzw. auch eine medizinisch bessere Nachversorgung gewährleistet werden kann.

Wichtig: Bei der Tarifauswahl kommt es somit auf die Vertragsinhalte an. Leider sind in vielen Tarifen versteckte Klauseln, wie z.B. Unfälle die durch Schlaganfälle, epileptische Anfälle oder andere Krampfanfälle beruhen, enthalten. Im Rahmen unser Beratungstätigkeit informieren wir ausführlich über derartige Ausschlüsse. Sie erhalten von uns eine Empfehlung, bei der z.B. der Ausschluß von Schlaganfällen oder die Kürzung im Schadensfall aufgrund einer Mitwirkung von Vorerkrankungen nicht enthalten sind. Fordern Sie unseren Risikofragebogen unter info[at]artorius.de an, um ein konkretes Angebot zu erhalten oder übersenden Sie uns Ihren Vertrag zur Kontrolle.

kontakt

büro hamburg
Bahrenfelder Marktplatz 7
D-22761 Hamburg
tel. : +49 40 67 59 58 - 0
fax.: +49 40 67 59 58 - 10

büro bremen
Schwarzenbergstr.13
D-28211 Bremen
tel. : +49 421 68 44 - 996
fax.: +49 421 68 44 - 995