Pflege-Pflichtversicherung

Mit zunehmender Lebenserwartung steigt das Risiko ein Pflegefall zu werden. Jedoch sind nicht nur ältere Menschen dem Risiko der Pflegebedürftigkeit ausgesetzt, auch Jüngere können durch Unfälle, schwere Krankheiten oder z.B. durch eine scheinbar harmlose Operation zum Pflegefall werden. Laut verschiedenen Statistiken wird jeder Sechste im Laufe seines Lebens wegen Pflegebedürftigkeit Hilfe in Anspruch nehmen müssen.

Mit den Leistungen der Pflegepflichtversicherung wird eine Vollversorgung der Pflegebedürftigen weder angestrebt noch erreicht. Sie stellt vielmehr eine Grundsicherung in Form von unterstützenden Hilfeleistungen dar, die Eigenleistungen der Versicherten nicht entbehrlich machen. Dies bestätigt u.a. auch der Pflegereport 2012 der Barmer GEK. Laut der Studie, müssen Pflegebedürftige schon heute im Schnitt 31.000 € aus eigenen Finanzmitteln aufbringen.

Im Beratungsgespräch erläutern wir Ihnen u.a. die Grundsicherung der gesetzlichen/privaten Pflegepflichtversicherung, die Haftung anderer Personen für den Pflegebedürftigen, ermittelten mit Ihnen gemeinsam die notwendige Vorsorgehöhe und zeigen mögliche Finanzierungsvarianten auf.

kontakt

büro hamburg
Bahrenfelder Marktplatz 7
D-22761 Hamburg
tel. : +49 40 67 59 58 - 0
fax.: +49 40 67 59 58 - 10

büro bremen
Schwarzenbergstr.13
D-28211 Bremen
tel. : +49 421 68 44 - 996
fax.: +49 421 68 44 - 995