nettolohngestaltung

Nettolohngestaltung

Die Arbeitgeber und Arbeitnehmer sitzen gemeinsam in einem Boot und es kann nur vorwärts gehen, wenn man in die gleiche Richtung rudert. Ständige Erhöhungen der Lohnnebenkosten belasten zunehmend die Arbeitgeber. Durch die Entkopplung von der paritätischen Beitragszahlung, zahlen Arbeitnehmer jedoch auch einen höheren Beitragsanteil an den Lohnnebenkosten. Die Folgen belasten beide Vertragsparteien. Neben dem Kaufkraftverlust, weil das Nettoeinkommen sinkt, müssen die Arbeitgeber das Gesamtpersonal reduzieren, um die Gesamtkosten zur Wettbewerbsstärkung zu senken. Weitere Folgen wie eine Überlastung der verbleibenden Belegschaft oder die evtl. Abwanderung in „Billiglohnländer“ bleibt nicht aus.

Mit unserem Beratungstool „Nettolohngestaltung“ können Sie diesen Entwicklungen entgegenwirken. Erhöhen Sie die Löhne und Gehälter und senken Sie gleichzeitig Ihre Kosten. Durch den konsequenten Einsatz der vom Gesetzgeber geschaffenen „Vergütungsbausteine“ ergeben sich lohnsteuerrechtliche & sozialabgabenrechtliche Vorteile, die wir im Rahmen unserer Projektarbeit zwischen dem Arbeitnehmer & Arbeitgeber aufteilen. Die Verteilung der Liquiditätsvorteile obliegt dabei Ihrer individuellen Vorgabe. Im Rahmen eines kostenfreien Erstgespräches, erörtern wir Ihnen gern die Vorteile und informieren Sie über die mögliche Implementierung im Rahmen einer Projekttätigkeit.

kontakt

büro hamburg
Bahrenfelder Marktplatz 7
D-22761 Hamburg
tel. : +49 40 67 59 58 - 0
fax.: +49 40 67 59 58 - 10

büro bremen
Schwarzenbergstr.13
D-28211 Bremen
tel. : +49 421 68 44 - 996
fax.: +49 421 68 44 - 995