news


Riester – Änderungen in 2018

15. Dezember 2017

Die  Grundzulage wird ab 2018 von derzeit 154,00 € auf zukünftig 175,00 € erhöht. Damit stärkt der Staat die Riester Rente und die bisherigen Verträge profitieren ebenfalls davon, sofern der volle Eigenbeitrag gezahlt wird. Fordern Sie einfach unser Formular zu richtigen Berechnung unter info@artorius.de an.

weiterlesen

Notvertretungsrecht Ehegatten – abermals gescheitert

4. Oktober 2017

Am 13.06. hatten wir darüber informiert, dass das Notvertretungsrecht für Ehegatten durch die Bundesregierung beschlossen werden sollte. In der letzten Sitzung des Bundesrates am 22.09.2017 kam die Einführung des Notvertretungsrechts nicht mehr auf die Tagesordnung bzw. wurde kurzfristig gestrichen. weiterlesen

was hat sich 2017 bei der Basis-/Rürup-Rente geändert?

1. August 2017

Seit 2015 gilt ein dynamischer Förderhöchstbeitrag. Für das Kalenderjahr 2017 beträgt der Höchstbeitrag 23.362 € für Ledige bzw. 46.724 € bei zusammen veranlagten Ehegatten/Lebenspartnern.

Der neue Förderhöchstbeitrag gilt für Neuverträge und auch für alle bereits bestehende Verträge! weiterlesen

Notvertretungsrecht – die gesetzlichen Neuregelungen

13. Juni 2017

Im Bundestag wurde am 18.05.2017 das „Gesetz zur Verbesserung der Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und Lebenspartnern in Angelegenheiten der Gesundheitssorge und in Fürsorgeangelegenheiten“ beschlossen. Diese Neuregelung soll am 01.07.2018 in Kraft treten. weiterlesen

Alte Leipziger Versicherung AG verkauft Rechtsschutzsparte

9. Juni 2017

Laut einem uns vorliegenden Bericht, verkauft die Alte Leipziger Versicherung AG die Rechtsschutzsparte inkl. der Rechtsschutz Union Schaden GmbH zum 01.01.2018 an die Itzerhoer Versicherungen. Der Verkauf muss noch die Zustimmung durch die BaFin sowie das Bundeskartellamt erhalten. weiterlesen

Pflegereform 01.01.2017

20. Dezember 2016

Mit der Pflegereform  zum  01.01.2017 wird  der Begriff der Pflegebedürftigkeit neu definiert. Ziel  der Pflegereform  ist es,  den tatsächlichen  Pflegebedarf besser zu  erfassen und zu bewerten. Dabei wird erstmals  der Pflegegrad  der pflegebedürftigen  Person  in  seiner Gesamtheit betrachtet. weiterlesen

Veranstaltung Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung

19. September 2016

Vorsorgeverfügungen sollte jeder in Deutschland haben, doch leider haben über 80% der Erwachsenen keine oder eine veraltete Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Damit sind Sie 06im Betreuungsfall fremdbestimmt und entmündigt. Berufsbetreuer und Betreuungsgerichte entscheiden über Gesundheit, Geschäft und Besitz. Besonders für Selbständige und Unternehmer kann das dramatisch sein. weiterlesen

kontakt

büro hamburg
Bahrenfelder Marktplatz 7
D-22761 Hamburg
tel. : +49 40 67 59 58 - 0
fax.: +49 40 67 59 58 - 10

büro bremen
Schwarzenbergstr.13
D-28211 Bremen
tel. : +49 421 68 44 - 996
fax.: +49 421 68 44 - 995